Der Neue Pauly

Get access

Kotenna
(92 words)

[English version]

(Κότεννα). Stadt in der östl. Pamphylia. Der Name K. steht evtl. in Zusammenhang mit dem Stamm der Katenneis, der die Bergregion oberhalb von Side und Aspendos bewohnte [1]. In Sympolitie mit dem westl. benachbarten Erymna [2]; Bistum der Pamphylia I (Metropolis Side) [3; 4. 242]. Heute Gökbel (ehemals Menteşbey, Gödene).

Bibliography

1 Zgusta, 240f., 294

2 M. Zimmermann, Untersuchungen zur histor. Landeskunde Zentrallykiens (Antiquitas 1/42), 1992, 137

3 J. Darrouzès, Notitiae episcopatuum Ecclesiae Constantinopolitanae, 1981

4 G…

Cite this page
Hild, Friedrich (Wien), “Kotenna”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 19 January 2022 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e621370>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲