Der Neue Pauly

Get access

Lacus Alsietinus
(96 words)

[English version]

See in Süd-Etruria in einem kleinen vulkanischen Krater, h. Lago di Martignano. Augustus ließ von hier aus einen Aquädukt, die aqua Augusta Alsietina, bauen, der in Rom die Naumachie und den nemus Caesarum (Frontin. aqu. 1,11; 2,71) in Trastevere versorgte. Dieser erreichte bei Careiae (h. Santa Maria di Galeria) den Aro, einen Abfluß des lacus Sabatinus (h. Lago Bracchiano), von dem er zusätzlich Wasser erhielt; ein Überlaufkanal war für die Bewässerung bestimmt. Der Aquädukt setzte sich gegen Süden am Fuße des Ianiculum fort; das Wasser war nicht trinkbar.

Cite this page
Uggeri, Giovanni (Florenz), “Lacus Alsietinus”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 22 January 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e628050>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲