Der Neue Pauly

Get access

Lacus Avernus
(188 words)

[English version]

(griech. Ἄορνος, Áornos). Mit dem Meer verbundener vulkanischer See nahe Baiae ( Campi Phlegraei ), bes. tief (Lykophr. 704; Diod. 4,22; Aristot. mir. 102), schwefelhaltige Gase (Verg. Aen. 6,242; Lucr. 6,744; Plin. nat. 31,21; Serv. Aen. 3,442). Der l.A. verdankte seinen Ruf v.a. seiner Verbindung mit der Unterwelt: Hier lebten angeblich die Kimmerioi in tiefen Löchern (Strab. 5,4,5); hier traten Odysseus (Strab. 5,4,5f.) und Aeneas (Verg. Aen. 3,442; 6,126; Ovid. met. 14,101ff.) in die Totenwelt ein, weshalb der l.A. den Römern die Ianua Ditis (Dis Pater) war. …

Cite this page
de Vido, Stefania (Venedig), “Lacus Avernus”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 21 January 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e628060>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲