Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 115 of 133 |

Lacus Lemanus
(142 words)

[English version]

Größter der Alpenseen (581 km2), h. Genfer See. Belegt bei Caes. Gall. 1,2,3; 8,1; 3,1,1; Strab. 4,1,11; 6,6; 11; Lucan. 1,396; Mela 2,74; 79; Plin. nat. 2,224; 3,33; Ptol. 2,10,2; Amm. 15,11,16. Itin. Anton. 348,2: lacus Lausonius; Tab. Peut. 3,2: lacus Losanenses. Er bildete die Grenze zw. Gallia Belgica bzw. Germania Superior und Gallia Narbonensis und schied so die Helvetii im Norden von den Allobroges im Süden. In Genava sind für 121/120 v.Chr. Hafenanlagen dendrochronologisch nachgewiesen [1]. Lousonna war nördlichster Punkt der Wasserstraße Rhône-…

Cite this page
Schön, Franz (Regensburg), “Lacus Lemanus”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 04 August 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e628120>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲