Der Neue Pauly

Get access

Leukophrys
(88 words)

[English version]

(Λευκόφρυς). Polis in Ionia mit Heiligtum der Artemis Leukophryene und einem Süßwassersee (Xen. hell. 3,2,19; 4,8,17). Wohl nicht identisch mit der Neugründung Magnesia [2] beim h. Ortaklar (anders [1]). Um 400 v. Chr. verlegte Thibron [1] die alte Siedlung Magnesia [2] am Maiandros [2] auf den Thorax (h. Gümüş Dağı; Diod. 14,36). [2] identifizierte eine befestigte ant. Siedlung mit orthogonalem Straßenraster auf dessen östl. Vorhöhen mit L.

Bibliography

1 L. Bürchner, s. v. L., RE 12, 2288

2 A. Philippson, Milet III/5: Das südl. Ionien, 1…

Cite this page
Lohmann, Hans, “Leukophrys”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 01 October 2023 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e12223550>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲