Der Neue Pauly

Get access

Locatio conductio
(832 words)

[English version]

A. Allgemeines

Die l.c. (“Miete”), im römischen Recht ein voll entwickelter gegenseitiger Vertrag, der durch (bloße) Willenseinigung ( consensus ) über die wesentlichen Vertragsbestandteile zustandekommt. Unter den Begriff fallen verschiedene moderne Vertragstypen, insbes. Miete, Pacht, Dienst- und Werkvertrag. Für diese verschiedenen Lebenssachverhalte gab es nur eine actio locati (“Vermieterklage”) und eine actio conducti (“…

Cite this page
Forgó, Nikolaus (Wien), “Locatio conductio”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 17 April 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e708600>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲