Der Neue Pauly

Get access

Loryma
(136 words)

[English version]

Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet:

Bildung

(Λώρυμα). Ort an der karischen Südküste (Hekat. FGrH 1 F 247), östl. der Südspitze von Boz Burun im Herzen der Peraia von Rhodos, zu Kasara (h. Asardibi) gehörend, h. Bozuk kale (“Burgruine”). Auf dem Landvorsprung (Strab. 14,2,4; 2,14; Larumna, Mela 1,84; Plin. nat. 5,104; Ptol. 5,2,8; Steph. Byz. s.v. Λ.) über der Zufahrt zur Bucht liegt die Ruine einer rhodischen Festung (3./2. Jh.v.Chr.); an der SO-Seite Felsinschr. für den rhodischen Zeus Atabyrios. Rhodos unmitte…

Cite this page
Kaletsch, Hans (Regensburg), “Loryma”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 17 April 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e709900>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲