Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 36 of 65 |

Lutrophoros
(308 words)

[English version]

(ἡ λουτροφόρος). Behälter für bzw. Träger/-in von Badewasser. Von Demosth. or. 44,18 als Grabaufsatz erwähnt, der den unverheirateten Status des Verstorbenen beweise. Erst spätant. und ma. Autoren gehen auf die L. als Hochzeitsgefäß und die ant. Sitte ein, den unverheiratet Verstorbenen (ágamoi) ein Denkmal (mnḗma) in Form einer L. zu errichten, was offenbar den Sinn eines symbolischen Nachvollzugs von Brautbad und Hochzeit (Hochzeitsbräuche) hatte. Die L. wird hier einerseits als Gefäß (Hesych. s.v.; Eust. zu Hom. Il. 23,14), andererseits …

Cite this page
Scheibler, Ingeborg (Krefeld), “Lutrophoros”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 15 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e712620>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲