Der Neue Pauly

Get access

Lysinia
(97 words)

[English version]

Pisidische Stadt am NW-Ufer des Sees von Burdur/Türkei, Reste auf dem Hügel Üveyik Burnu bei Karakent [2]. Ihr (wohl griech.) Name ist aus dem Ethnikon ΛΥΣΙΝΙΕΩΝ der Mz. erschlossen; die wenigen lit. Zeugnisse geben entstellte Formen. Erstmals bezeugt anläßlich des Zugs des Manlius Vulso (189 v.Chr.), dem sich L. ergab (Pol. 21,36; Liv. 38,15,8); L. fehlt in den byz. Bistumslisten. Schmale Mz.-Prägung unter Septimius Severus [1].

Bibliography

1 Aulock 1, 35f., 109f.

2 G.E. Bean, Notes and Inscriptions from Pisidia 1, in: AS 9, 1959, 78-81.

W. Rug…

Cite this page
Weiß, Peter (Kiel), “Lysinia”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 06 March 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e715000>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲