Der Neue Pauly

Get access

Malatha
(166 words)

[English version]

(Μάλαθα, Ios. ant. Iud. 18,147; Moleatha, Not. dign. or. 34,45), h. arab. Tall al-Milḥ (“Salzhügel”) oder hebr. Tel Malḥatā; im Zentrum des Beeršeba-Beckens im nordöstl. Negev am Zusammenfluß zweier Wadis gelegene Siedlung. Aufgrund des Brunnenreichtums der Gegend wurde auf dem Hügel schon in der Mittel-Brz. eine größere befestigte Siedlung angelegt, die Teil einer südl. Verteidigungslinie war. Von den Ägyptern zerstört, im 10. Jh.v.Chr. offenbar unter Salomon wiederhergestellt, blieb M. nach seiner erneuten Zerstörung im 6. Jh.v.Chr. infolge…

Cite this page
Pahlitzsch, Johannes (Berlin), “Malatha”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 26 May 2022 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e719360>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲