Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 45 of 137 |

Maldras
(80 words)

[English version]

Sohn des Massilia, wurde nach der Ermordung des Rechiarius durch den Westgotenkönig Theoderich II. 456 n.Chr. zum König der Sueben erhoben, mußte sich aber auch gegen andere Prätendenten zur Wehr setzen [1. 124]. 457 plünderte er Olisipo (Lissabon) und verwüstete Gallaecia, 459 Lusitania und Portumcale Castrum (Oporto). In demselben J. ermordete er seinen Bruder, wurde dann aber selbst 460 getötet (Chron. min. 2,29-31 Mommsen). PLRE 2, 704.

Bibliography

1 D. Claude, Gesch. der Westgoten, 1970.

Cite this page
Meier, Mischa (Bielefeld), “Maldras”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 16 February 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e719430>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲