Der Neue Pauly

Get access

Mater Magna
(885 words)

[English version]

[1] Kleinasiatische Göttin in Rom

Ausführlich Mater Deum Magna Idaea (zum Namen [1]), die Göttin Mḗtēr/Kybele, die 205/4 v.Chr. auf Geheiß der Sibyllini libri und mit Hilfe Attalos' [4] I. von Pergamon nach Rom überführt wurde. Der genaue Herkunftsort ist schon in der Ant. umstritten: Pessinus (Liv. 29,10,5; 11,7), Pergamon (Varro ling. 6,15) oder der Gebirgszug Ida [2] in der Troas (Ov. fast. 4,263f.). An allen drei Orten ist die Verehrung der Mḗtēr/Kybele belegt. Die For…

Cite this page
Takacs, Sarolta A. (Cambridge, MA) and Uggeri, Giovanni (Florenz), “Mater Magna”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 02 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e726190>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲