Der Neue Pauly

Get access

Mirā
(1,453 words)

[English version]

I. Geographische Lage, Grenzen

M. (hethit. auch Merā-) ist der Name des Kernlandes des seit dem 16. Jh.v.Chr. v.a. durch die hethit. Überl. (Hethitisch) greifbaren, bedeutenden westkleinasiatischen luw.-sprachigen (Luwisch) Staates Arzawa sowie des ca. 1315 v.Chr. daraus gebildeten hethit. Vasallenstaates. Dieser stieg E. des 13. Jh. zum Großkönigtum auf und überlebte möglicherweise den Zusammenbruch des hethit. Großreiches (kurz nach 1200 v.Chr.; s. Ḫattusa II.…

Cite this page
Starke, Frank (Tübingen), “Mirā”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 25 May 2022 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e806310>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲