Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 9 of 84 |

Mneme
(111 words)

[English version]

(Μνήμη, lat. Memoria). In lit. Quellen ab Anfang der hell. Lit. erwähnte personifizierte Erinnerung, deren Gegenstück Lethe ist (Anth. Pal. 10,67). M. ist weitgehend mit Mnemosyne (Phil. de plantatione 129 Wendland) identisch, entwächst aber selten der Abstraktheit (vgl. Homer-Relief des Archelaos [9] von Priene, auf dem sie neben Physis, Arete, Pistis und Sophia abgebildet ist [1]). In Askra wurde sie vom Kultverein der Aloaden zusammen mit Melete (“Eifer”) und Aoide (“Gesang”) als Muse verehrt (Paus. 9,29,2). Im Zauberpapyrus PLond. 46,115 (= 5,416…

Cite this page
Walde, Christine (Basel), “Mneme”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 06 December 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e807520>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲