Der Neue Pauly

Get access

Morini
(523 words)

[English version]

(kelt. für “Leute des Meeres”). Volk in der Gallia Belgica am h. Pas de Calais, dessen Gebiet im Westen und Norden ans Meer reichte. Die Grenze zu den im NO benachbarten Menapii verlief die Aa aufwärts bis östl. von St. Omer, um südl. auf die Leie zu stoßen, diese ein wenig aufwärts, wo man bei Merville auf das ehemalige Gebiet der Atrebates [1] traf; von hier aus gelangte man wohl auf der alten Bistumsgrenze von Arras in südöstl. Richtung zur Quelle der Canche bei Ivergny, welche bis zu ihrer Mündung die Südgrenze zu den Ambiani bildete (…

Cite this page
Schön, Franz (Regensburg), “Morini”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 03 August 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e809950>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲