Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 67 of 67 | Next

Musike
(207 words)

[English version]

(μουσική sc. τέχνη/téchnē) umfaßte die von Musen verliehenen Fertigkeiten und Künste, die ‘um ihrer selbst willen’ gepflegt wurden. Die Herkunft des Wortes ist ungeklärt (vielleicht seit Lasos [1] von Hermione), zuerst belegt bei Pindar (O. 1,15) und Epicharmos (CGF 91). In klass. Texten primär auf Poesie, Musik und Tanz bezogen, dann auf musische Erziehung (Plat. rep. 401d), musikalische Harmonik (Archyt. 47B 1 DK), aber auch aufs Philosophieren (Plat. Phaid. 61a). Musische Agone gab es in Sparta, Delphoi, Argos seit alters, Agone in der m. bezeugen Herodot (6…

Cite this page
Zaminer, Frieder (Berlin), “Musike”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 22 January 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e812980>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲