Der Neue Pauly

Get access

Myesis
(330 words)

[English version]

(μύησις, lat. initiatio). Unter m. ist die “Einweihung” in einen Mysterienkult (μυστήρια/mystḗria, lat. initia) zu verstehen, durch die der Initiand zum μύστης (mýstēs, lat. initiatus, “Eingeweihter”) wird. Dieser kann später als weiteren Rang die epopteía erlangen.

Als nomen actionis zu dem Verb μυέω/myéō (“ich weihe ein”; lat. initiare), welches als causativum zu μύω/mýō (“ich schließe [Lippen/Augen]”) angesehen wird, setzt m. semantisch den Begriff mýstēs voraus, der wie mystḗria nicht von myéō abgeleitet ist, sondern wohl von mýō [1; 7. 414f.]. Diese…

Cite this page
Heinze, Theodor (Genf), “Myesis”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 03 December 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e813660>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲