Der Neue Pauly

Get access

Myrrha
(186 words)

[English version]

(Μύρρα). Tochter des kyprischen Königs Kinyras und der Kenchreis oder des assyrischen Königs Theias. Götterzorn bewirkt, daß sie sich in ihren Vater verliebt. Es gelingt ihr, ihm unerkannt beizuwohnen; sie wird schwanger. Als er sie erkennt, versucht er, sie zu töten, worauf sie von Zeus oder Aphrodite aus Mitleid in einen Baum verwandelt wird, ihre Tränen sind das Myrrhenharz. Aus dem Baum kommt später Adonis auf die Welt (Apollod. 3,183f. = Panyassis fr. 27 Bernabé; Antoninus Liberalis 34; Hyg. fab. 58). In Hyg. fab. 242 tötet sich Kinyras.…

Cite this page
Harder, Ruth Elisabeth (Zürich), “Myrrha”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 25 November 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e814500>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲