Der Neue Pauly

Get access

Neda
(133 words)

[English version]

(Νέδα). Fluß im Westen der Peloponnesos, der in histor. Zeit die Grenze zw. Triphylia (später Elis) und Messana [2] bildete. Er entspringt am Lykaion, hat seine Hauptquelle bei Hagios Sostis, mündet nach 37 km in den Golf von Kyparissia. Die N. ist ein reißender Gebirgsfluß mit vielen Wasserfällen in einem engen, wilden, großenteils unzugänglichen Tal. Im Gebirgsland der oberen Quellflüsse lag die Festung Hira, über dem rechten Ufer des Mittellaufes Phigaleia (Strab. 8,3,22; Paus. 4,20,1ff.; 36,7; 5,6,3; 8,41,2ff.). Der Sage nach wurde sie bei der…

Cite this page
Lienau, Cay (Münster) and Olshausen, Eckart (Stuttgart), “Neda”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 02 June 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e818920>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲