Der Neue Pauly

Get access

Noaros
(70 words)

[English version]

(Νόαρος). Fluß, der im Gebiet der Scordisci (dort schiffbar) von Süden in den Istros [2] (Donau) mündet (Strab. 7,5,2). Zw. dem N. und dem Margus [1] (Strab. 7,5,12) wohnten die “Großen Scordisci”. Zur Diskussion über die Identifizierung des N. (Drina, Korana, Mur, Raab, Unterlauf der Save) vgl. [1; 2].

Bibliography

1 E. Polaschek, s.v. N., RE 17, 783-785

2 J. Fitz, s.v. N., KlP 4, 142.

Cite this page
Olshausen, Eckart (Stuttgart), “Noaros”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 14 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e823990>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲