Der Neue Pauly

Get access

Nomos
(2,076 words)

[English version]

[1] N., nomoi

(ὁ νόμος, Pl. οἱ νόμοι).

[English version]

A. Allgemein

N. (pl. nómoi) bezeichnet im Griech. eine übliche Handlungsweise oder eine Verhaltensnorm unter den Mitgliedern einer Gemeinschaft und ist je nach Zusammenhang mit “Brauch”, “Gewohnheit”, “Sitte”, “Regel”, “Ordnung”, “Einrichtung”, “Verfassung”, “Gesetz” u.ä. übersetzbar (vgl. [1. 20-54; 2. 14-19]). Auch die Größe der Gemeinschaften, in denen ein n. gilt, variiert …

Cite this page
Siewert, Peter (Wien), Ameling, Walter (Jena), Jansen-Winkeln, Karl (Berlin), Robbins, Emmet (Toronto) and Klose, Dietrich (München), “Nomos”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 27 October 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e824420>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲