Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 20 of 34 |

Obses
(120 words)

[English version]

Ein o. (Pl. obsides, “Geisel”) wurde aufgrund einer Übereinkunft gestellt oder zu Repressalzwecken genommen. Im ersten Fall sicherte die sakrosankte “Vertragsgeisel” legationes , Verhandlungen und alle Arten zwischenstaatlicher Abkommen, z.B. Kriegsverträge ( indutiae ; pactio ), und bürgte bei den pax bewirkenden Abkommen ( deditio ; foedus ) auch für die Erfüllung einzelner Bedingungen. Im Frieden garantierte er polit. Wohlverhalten. Anzahl, Austausch und Vergeiselungsdauer waren Ermessenssache. Römische Bürger dienten bis …

Cite this page
Kehne, Peter (Hannover), “Obses”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 01 December 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e827580>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲