Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 133 of 158 |

Octavius
(2,055 words)

Weitverbreiter röm. Gentilname, abgeleitet vom später verschwundenen Numeralpraenomen Octavus (“der im achten Monat Geborene”, erh. bei Octavus Mamilius [2]). Polit. bedeutsam ist in Rom seit dem 2. Jh.v.Chr. einzig die ältere Linie, aus der in Reihe fünf Consuln hervorgingen (O. [I 4-8]; bevorzugtes Praenomen: Cn.; zu den Verwandtschaftverhältnissen [1. 405-407]); dagegen gelangten die Angehörigen der mit ihr verwandten jüngeren Linie (in Velitrae ansässig), aus der der spätere Princeps Augustus stammt…

Cite this page
Elvers, Karl-Ludwig (Bochum), Fündling, Jörg (Bonn), Schmitt, Tassilo (Bielefeld), Nadig, Peter C. (Duisburg), Kaster, Robert A. (Princeton) and Eck, Werner (Köln), “Octavius”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 13 November 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e827930>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲