Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 90 of 136 |

Oistros
(116 words)

[English version]

(Οἶστρος). Personifikation der Raserei (vgl. Furor, Lyssa, Mania [1]); die einzige erh. lit. Quelle (Poll. 4,142) zählt O. unter den ékskeua prósōpa (“speziell ausgearbeiteten Masken”) des trag. Dramas auf (zu den bildlichen Darstellungen: [1]). Konkret bezeichnet griech. o. v.a. die Bremse, die ihr Opfer verfolgt und plagt, und so auch den Stachel oder Stich (Aischyl. Prom. 567ff.; Eur. Herc. 862 u.ö.; Orph. Arg. 47).

Bibliography

1 B. Müller-Huber, s.v. O., LIMC 7.1, 28f. (mit Bibliogr.)

2 R. Padel, In and Out of the Mind. Greek Imag…

Cite this page
Antoni, Silke (Kiel), “Oistros”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 13 April 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e829510>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲