Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 29 of 31 |

Okeaniden
(209 words)

[English version]

(Ὠκεανίδες, älter Ὠκεανῖναι, lat. Oceanitides). Töchter des Okeanos und der Tethys, von denen Hesiod die 41 ältesten namentlich aufzählt, während ihre Gesamtzahl wie die ihrer Brüder, der Flüsse, 3000 beträgt (Hes. theog. 346-370). Weitere O.-Kataloge finden sich in Hom. h. 2,418ff.; Orph. fr. 49,21ff.; Apollod. 1,8; Hyg. fab. praef. 6; Hyg. fab. 182; Verg. georg. 4,334ff. Einzelne der O. sind wohl alte Unterweltsgottheiten [1] wie Styx, die älteste O. (Hes. theog. 361), doch bleiben die meisten rein dichterische Namen ohne individuelle Persön…

Cite this page
Ambühl, Annemarie (Basel), “Okeaniden”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 24 October 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e829560>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲