Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 65 of 74 |

Onoulf
(102 words)

[English version]

Bruder des Odoacer. Nach dem Untergang des Attilareiches mit seinem Vater Anführer der Skiren (Sciri; Iord. Get. 277f.), nach deren Niederlage ab 469 n.Chr. in röm. Diensten. Vom magister militum praesentalis Armatus gefördert, ermordete er diesen 477 auf Befehl des Zeno (Malchos, FHG 4, p. 117, fr. 8 = fr. 9,4 Blockley) [2. 411-413]. Magister militum in Illyrien 477-479, wechselte zu seinem Bruder, besiegte 488 die Rugier (Eugippius, Vita Severini 44,4). 493 nach Odoacers Niederlage ermordet (Iohannes Antiochenus, FHG 5, p. 29, fr. 214a).

Cite this page
Lütkenhaus, Werner (Marl), “Onoulf”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 16 December 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e831460>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲