Der Neue Pauly

Get access

Opheltes
(243 words)

[English version]

(Ὀφέλτης). Sohn des Königs Lykurgos [3] von Nemea und der Eurydike, als Kind von einer Schlange getötet, als seine Amme, die Lemnierin Hypsipyle (Lemnische Frauen), ihn trotz eines warnenden Orakelspruchs unbewacht auf der Erde liegen läßt, um den Sieben gegen Theben eine Quelle zu zeigen. Die Sieben töten die Schlange, retten die Amme vor der Todesstrafe und bestatten O. Vom Seher Amphiaraos, der das Unglück als böses Omen für den Kriegszug betrachtet, wird O. in Archemoros (“Anfang des Todes”) umbenannt. Aus den von den Sieben zu seinen …

Cite this page
Ambühl, Annemarie (Basel), “Opheltes”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 21 August 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e832010>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲