Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 11 of 41 |

Orgia
(233 words)

[English version]

(ὄργια, N. Pl.; lat. sacra). Etym. ist O. wie orgeṓn ( orgeṓnes ) wohl von der Wurzel *Ϝεργ abzuleiten [2] und so mit ἔρδω/érdō - ῥέζω/rhézō verwandt (“ich tue, opfere”; vgl. Hom. h. ad Cererem 273f.). Die Zugehörigkeit des myk. Adj. wo-ro-ki-jo-ne-jo ist noch nicht ausgeschlossen [1]. Neben der Bed. “rituelles Tun”, “Kulthandlungen”, wozu Opfer gehören (Syll.3 57,4; Aischyl. Sept. 180; Soph. Ant. 1013, Soph. Trach. 765), kann das Wort, oft durch ἄρρητος/árrhētos (“unsagbar”) verdeutlicht, auch “(geheime) Riten” in Mysterien bezeichnen (etwa der Demeter: Hom. h…

Cite this page
Heinze, Theodor (Genf), “Orgia”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 29 September 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e900600>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲