Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 111 of 158 |

Otacilius
(526 words)

Urspr. oskischer Gentilname. Die Familie gehörte zum Stadtadel von Beneventum und gelangte nach der Überl. durch die Heirat einer Tochter Otacilia mit einem Angehörigen der gens Fabia (Fabius) wohl um 300 v.Chr. in verwandtschaftliche Beziehung zu einer der führenden röm. Familien der Nobilität (liber de praenominibus 6; Fest. 174 L). Dies förderte sicherlich auch den raschen Aufstieg der Familienmitglieder O. [I 2] und O. [I 3] zum Consulat.

I. Republikanische Zeit

Cite this page
Elvers, Karl-Ludwig (Bochum), Fündling, Jörg (Bonn), Schmitt, Tassilo (Bielefeld) and Eck, Werner (Köln), “Otacilius”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 22 November 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e902380>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲