Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 19 of 34 |

Pactio
(206 words)

[English version]

Im röm. Völkerrecht bezeichnet p. (bzw. pactum < pacisci; syn. conventio: [1. 136f.]) allg. und ohne Rücksicht auf die jeweilige Rechtsform zwischenstaatliche Abkommen (Gell. 1,25,15; Gai. inst. 3,94; Dig. 49,15,12, vgl. 2,14,5; Liv. 34,57,7), im Pl. auch deren Inhalte. Da in ihnen fides [II.] publica wirkt, deren Beachtung die Einhaltung von ius gentium (s. ius A. 2.) als Völkerrechtsnorm bedeutet ([2. 6; 11f.]; vgl. [1. 36]; [4. 75]), gilt auch für sie die Maxime: pacta servanda sunt (“Verträge sind einzuhalten”, vgl. Cic. off. 3,92; 107 und 1,23; …

Cite this page
Kehne, Peter (Hannover), “Pactio”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 20 June 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e903390>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲