Der Neue Pauly

Get access

Paiones, Paionia
(180 words)

[English version]

(Παίονες, Παιονία). Großer Stamm unter eigenem König, der im Norden der nachmals Makedonia gen. Landschaft siedelte, insbes. im Tal des Axios und den umliegenden Bergregionen bis zum Strymon hin (Thuk. 2,98,2; Strab. 7,5,1). Hom. Il. 848-50 kennt P. als Freunde der Troianer; um 500 v.Chr. wurden die P. um den Prasias-See vom Perser Megabazos kurzzeitig nach Phrygia verschleppt (Hdt. 5,16) [1]. 359 v.Chr. griffen P. die Makedones an, doch wurden sie von Philippos [4] II. geschlagen und unterworfen (Diod. 16,1,5; 2,6; 3,4; 4,2). Unter Alexandros [4] d.Gr…

Cite this page
Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn), “Paiones, Paionia”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 11 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e903840>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲