Der Neue Pauly

Get access

Palamedes
(467 words)

(Παλαμήδης).

[English version]

[1] Sohn des Nauplios und der Klymene

(Π., auch Ταλαμήδης/Talamedes, etr. Palmithe oder Talmithe). Sohn des Nauplios [1] und der Klymene [5] oder der Hesione [2], Bruder des Oiax (Apollod. 2,23; 3,15). Die naheliegende etym. Bed. des Namens (“mit der Hand geschickt”) wird durch die etr. Form talmithe (von griech. pálmys = basileús “König”) zweifelhaft. Im Griech. ist P. jedenfalls der geschickte Erfinder ( prṓtos heuretḗs ) schlecht…

Cite this page
Käppel, Lutz (Kiel) and Matthaios, Stephanos (Köln), “Palamedes”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 28 September 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e904230>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲