Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 20 of 59 |

Paphnutios
(112 words)

[English version]

(Παφνούτιος), gest. um 360 n.Chr. P. war nach Sokrates (hist. eccl. 1,11) als Bischof der oberen Thebaïs am ersten Konzil von Nikaia [5] (325 n.Chr.) beteiligt. Während der Christenverfolgung, vielleicht unter Maximinus [1] Daia, verlor er ein Auge. Er genoß hohes Ansehen bei Kaiser Constantinus [1] und galt wegen seiner strengen monastischen Lebensführung als kirchliche Autorität. Unsicher ist, ob die ihm von Sokrates (l.c.) zugewiesenen Aussagen zum Zölibat der Priester (Beibehaltung der vor der Weihe geschlossenen Klerikerehen) auf ihn zurückgehen.

Cite this page
Savvidis, Kyriakos (Bochum), “Paphnutios”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 11 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e906730>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲