Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 99 of 101 |

Papirius
(2,916 words)

Römischer Gentilname, in älterer Form Papisius (Cic. fam. 9,21,3), nach dem eine der 16 alten Landtribus ( tribus ) benannt war. Die patrizische gens bildete schon früh mehrere Zweige (5./4. Jh.v.Chr.: Crassi, Cursores, Mugillani, 3. Jh.: Masones), die maßgeblich an den mil. Erfolgen der Republik beteiligt waren, jedoch spätestens im 2. Jh.v.Chr. ausstarben bzw. polit. unbedeutend wurden. Der jüngere plebeiische Zweig der Carbones stieg in der 2. H. d…

Cite this page
Elvers, Karl-Ludwig (Bochum), Müller, Christian (Bochum), Bringmann, Klaus (Frankfurt/Main), Fündling, Jörg (Bonn), Nadig, Peter C. (Duisburg), Schmitt, Tassilo (Bielefeld), Eck, Werner (Köln), Inwood, Brad (Toronto) and Giaro, Tomasz (Frankfurt/Main), “Papirius”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 09 December 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e906870>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲