Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 23 of 52 |

Pelanos
(136 words)

[English version]

(πελανός), ein mehr oder weniger flüssiger Mehlbrei oder Teig, der auch Honig, Öl, Mohn, Milch oder Wein enthalten konnte, wurde als Opfergabe ins Feuer gegeben und verbrannt bzw. ausgegossen (vgl. Aischyl. Pers. 203f.; Eur. Ion 226f.; 705-707). Der p. nahm laut Theophrast (bei Porph. de abstinentia 2,29) in seiner histor. Entwicklung immer feinere Formen an. Zuletzt wurde der angerührte Teig zu flachem Brot, Kuchen oder einem Fladen gebacken. Der p. wurde aber nie gegessen. Er war als Opfergabe bes. in chthonischen Kulten üblich, z.B. für Ge und …

Cite this page
Frey, Alexandra (Basel), “Pelanos”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 24 November 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e912370>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲