Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 75 of 91 |

Pelethronion
(75 words)

[English version]

(Πελεθρόνιον). Tal bzw. Ort am Westhang des Gipfels des Pelion in Thessalia, wo Chiron aufgewachsen sein soll und wo das Schlangenbiß heilende Kraut Chironion oder Kentaurion wuchs. Dichterisch wird daher das Epitheton “pelethronisch” für Chiron, aber auch allg. für “thessalisch” gebraucht. Belege: Nik. Ther. 438ff.; 505; Strab. 7,3,6; Verg. georg. 3,115.

Bibliography

F. Stählin, Das hellenische Thessalien, 1924, 43f. 

Ders., s.v. P., RE 19, 269f.

Cite this page
Kramolisch, Herwig (Eppelheim) and Meyer, Ernst † (Zürich), “Pelethronion”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 28 January 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e912450>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲