Der Neue Pauly

Get access

Penthilos
(94 words)

[English version]

(Πενθίλος). Sohn des Orestes [1] und der Erigone [2], Vater von Damasios und Echelas, bzw. Archelaos (Paus. 2,18,5f.; 3,2,1; 5,4,3; Strab. 13,1,3). P. und den Penthiliden wird neben Orestes die aiolische Kolonisation, insbes. die von Lesbos, zugeschrieben (Paus. 3,2,1; Strab. 9,2,3; 9,2,5; 13,1,3; schol. Lykophr. 1374; Hellanikos FGrH 4 F 32). Die gewaltsame Herrschaft der Penthiliden in Mytilene beendeten Megakles und Smerdis (Aristot. pol. 5,10, 1311b), die lesbische Stadt Penthile soll ihren Namen von P. ableiten (Steph. Byz. s.v. Πενθίλη).

Cite this page
Eiben, Susanne (Kiel), “Penthilos”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 21 January 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e913200>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲