Der Neue Pauly

Get access

Perrhaiboi
(162 words)

[English version]

(Περραιβοί). Volksstamm am Westhang des Olympos [1] an der Grenze zw. Thessalia und Makedonia. Bei Homer (Hom. Il. 2,749) noch selbständig, waren sie im 5. Jh.v.Chr. von den Thessaloi, insbes. von Larisa [3], als tributpflichtige períoikoi abhängig (Thuk. 4,78,6; Strab. 9,5,19). Aus der Zeit ihrer Selbständigkeit behielten sie zwei Stimmen im delphischen Amphiktyonen-Rat ( amphiktyonía ), bis Philippos [4] II. ihnen eine davon abnahm (346 v.Chr.). Mit Thessalia gehörten die P. dem maked. Reich bis 196 v.Chr. an, als sie von Rom für …

Cite this page
Errington, Robert Malcolm (Marburg/Lahn), “Perrhaiboi”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 21 September 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e914870>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲