Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 57 of 58 |

Phalaris
(273 words)

[English version]

(Φάλαρις). Tyrann von Akragas, Sohn des Leodamas aus Rhodos, beherrschte die um 580 v.Chr. gegr. Stadt ca. 570-555 v.Chr. Aristoteles (pol. 5,10, 1310b 28) zählt ihn zu den Tyrannen, die durch ihre hohe Amtsstellung (ek tōn timṓn) zur Macht kamen. An anderer Stelle (Aristot. rhet. 2,20,1393b 5-8) zitiert Aristoteles eine Fabel des Stesichoros, nach der Ph. zunächst das Amt eines Stategen mit Sondervollmachten (stratēgós autokrátōr) innehatte. Nach Polyain. 5,1,1 hingegen soll Ph. als Schatzmeister beim Bau des Zeustempels auf der Burg mit Hil…

Cite this page
Patzek, Barbara (Wiesbaden), “Phalaris”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 09 April 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e917880>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲