Der Neue Pauly

Get access

Pinie
(157 words)

[English version]

(πίτυς/pítys, lat. pinus, Pinus pinea L.). Dieser markante, mit der Fichte verwandte Nadelbaum mit breiter Krone wächst in den Küstenstrichen des Mittelmeers häufig. Wegen des P.-Kranzes, etwa als Siegespreis bei den Isthmischen Spielen (Isthmia), wird er seit Hom. Il. 13,390 häufig von Dichtern erwähnt. Die Anzucht der P. wird von Pall. agric. 12,7,9-12 und wesentlich knapper Geop. 11,11 beschrieben. Ein P.-Zapfen krönte vielfach röm. Grabbauten. Das Holz diente zum Schiffbau. Rinde, Nadeln und Zapfen (κῶνος/ kṓnos) wurden medizinisch verwendet, z.B. a…

Cite this page
Hünemörder, Christian (Hamburg), “Pinie”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 08 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e925890>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲