Der Neue Pauly

Get access

Polychromie
(1,274 words)

[English version]

I. Einleitung

P. ist ein Begriff der neuzeitlichen Kunstwiss., der das Phänomen der farbigen Fassung von Rundplastik, Relief, Architektur sowie von Gefäßen oder Tafeln aus Ton, Stein usw. benennt. Er steht in Opposition zur Monochromie (Farben, Malerei, Monochromata, Ornament). Die griech. Adj. polýchroos (πολύχροος) und polychrṓmatos (πολυχρώματος), die die Vielgestaltigkeit von Stoffen (Emp. fr. B23 DK) oder Oberflächen (Aristot. gen. an. 785b 19) bezeichnen, sind…

Cite this page
Koch, Nadia Justine (Tübingen), Höcker, Christoph (Kissing) and Neudecker, Richard (Rom), “Polychromie”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 17 February 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1001240>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲