Der Neue Pauly

Get access

Pomponius
(4,971 words)

Name einer röm. plebeiischen Familie wohl vom ital. Vornamen Pompo, die sich wie die Aemilii, Calpurnii und Pinarii auf einen der Söhne des Numa Pompilius zurückführte (Plut. Numa 21,2; vgl. Nep. Att. 1,1). Im 3. Jh. v. Chr. gelangte die Familie mit den Mathones (vgl. P. [I 7-9]) zum Konsulat, war aber später unbedeutend. Prominentester Angehöriger ist der Freund Ciceros, T. P. [I 5] Atticus.

I. Republikanische Zeit

[English version]

[I 1] P., Cn. Volkstribun 90 v. Chr.

Volkstribu…

Cite this page
Elvers, Karl-Ludwig (Bochum), Nadig, Peter C. (Duisburg), Kierdorf, Wilhelm (Köln), Schmitt, Tassilo (Bielefeld), Eder, Walter (Bochum), Eck, Werner (Köln), Rüpke, Jörg (Erfurt), Schmidt, Peter L. (Konstanz), Giaro, Tomasz (Frankfurt/Main), Blänsdorf, Jürgen (Mainz) et al., “Pomponius”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 25 February 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1003580>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲