Der Neue Pauly

Get access

Porthaon
(86 words)

[English version]

(Πορθάων, “der Zerstörer”, auch Πορθεύς/ Portheús: Hom. Il. 14,115 und lat. Parthaon: Ov. met. 8,542; 9,12; Hyg. fab. 175; Stat. Theb. 1,670; 2,726). Sohn des Agenor [3] und der Epikaste (Apollod. 1,59), Gatte der Euryte, König in Pleuron und Kalydon. Vater von Oineus, Agrios und Melas (nur diese bei Hom. l.c., somit Urgroßvater des Diomedes [1]). Weiterhin Vater von Alkathoos, Leukopeus, Sterope (Apollod. 1,63) sowie Laokoon [2] (Hyg. fab. 14,17; Apoll. Rhod. 1,191). Bedeutend nur als Vater des Oineus.

Cite this page
Thurmann, Stephanie (Kiel), “Porthaon”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 19 August 2022 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1005610>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲