Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 10 of 18 |

Portunus
(164 words)

[English version]

Mit der Herleitung von lat. portus, “Hafen” (schol. Veronense in Verg. Aen. 5,241; Cic. nat. deor. 2,66) wurde der röm. Gott P. unter griech., verm. sogar korinthischem, Einfluß mit Palaimon/Melikertes und Ino/Leukothea (Fest. 279 L.; Ov. fast. 6,543-548) identifiziert [1]. Schon zuvor war die Einfahrt in den Tiberhafen der Aufgabenbereich des Gottes: lat. portus bedeutet schon im 5. Jh. v. Chr. “Tür” (Fest. 262,19-22 L.; [2. 343 f.; 3. 141-178]); P. trägt einen Schlüssel (Fest. 48,25-27 L.). Die Zuweisung eines flamen ( flamines ) an P. (Fest. 238,7-9 L.) i…

Cite this page
Phillips, C. Robert III. (Bethlehem, PA), “Portunus”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 27 January 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1005810>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲