Der Neue Pauly

Get access

Postumus
(964 words)

[English version]

[1] Röm. Praenomen

Röm. Praenomen, das wie andere der sog. “Numeralpraenomina” (Quintus) Kindern nach der Reihenfolge der Geburt gegeben wurde: das Adj. p., “letzter”, meint hier “(weil) nach (dem Tod des Vaters) geboren” (vgl. P. [2]). Bei den Römern war P. bis ins 3. Jh. v. Chr. als Vorname in Gebrauch, dann nur noch als Cognomen. Die weitere Verbreitung ein…

Cite this page
Steinbauer, Dieter (Regensburg), Manthe, Ulrich (Passau) and Franke, Thomas (Bochum), “Postumus”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 14 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1006620>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲