Der Neue Pauly

Get access

Privatus
(272 words)

[English version]

Im röm. Staatsrecht allg. der nichtbeamtete Bürger im Gegensatz zum magistratus (z. B. Cic. inv. 1,35; Isid. orig. 9,4,30); im engeren Sinne derjenige, der überhaupt noch nicht oder nicht unmittelbar zuvor ein polit. Amt innehatte (Cic. fam. 8,10,2).

Privati cum imperio sind - wie Promagistrate, die strenggenommen auch p. sind (Liv. 38,42,10) - Inhaber der vom Senat oder Volk verliehenen Amtsgewalt ( imperium ). Auch sie nennen sich proconsul oder propraetor [5]. Im 1. Jh. v. Chr. wurden per Volksgesetz den p. außerordentliche Kommandos übertragen, um den Au…

Cite this page
de Libero, Loretana (Hamburg), “Privatus”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 24 May 2022 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1009050>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲