Der Neue Pauly

Get access

Prodigium
(660 words)

[English version]

Im Rahmen der röm. Divination ist das p. neben den Auspizien ( Augures ) die zweite wichtige Zeichenkategorie. Als prodigia (oder auch portenta, ostenta) gelten (Natur-)Ereignisse, die als außergewöhnlich wahrgenommen werden; sie sind unprovozierte, zeitlich nicht an die Handlungen von Magistraten gebundene Zeichen. Das p. kann einzelne betreffen, wird aber v. a. in der Republik durch die Anerkennung des Senats auf die Gemeinschaft bezogen (p. publicum, “Staats-p.”). Ein p. hat negative Bedeutung - das Wort steht selten für positive Vorzeichen: E…

Cite this page
Distelrath, Götz (Konstanz), “Prodigium”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 16 October 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1009420>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲