Der Neue Pauly

Get access

Proitides
(367 words)

[English version]

(Προιτίδες). Die P. (= “Töchter des Proitos”) sind der Gegenstand einer myth. Trad., welche von ihrem Umherirren im Wahnsinn und der folgenden Heilung erzählt. Es gibt verschiedene Versionen; den meisten zufolge werden die P. von Hera in Wahn versetzt, nachdem sie entweder sie selbst oder ihren Tempel verhöhnt oder auch Schmuckstücke von ihrer Statue gestohlen haben. Nach Hes. fr. 131 M.-W. ist Dionysos für ihren Wahnsinn verantwortlich, da sie seine Riten ablehnten. Sie verlassen Argos oder das argivische Tiryns; in der Meinung, sie seien …

Cite this page
Bremmer, Jan N. (Groningen), “Proitides”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 29 March 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1009650>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲