Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 25 of 81 |

Proseilemmenitai
(90 words)

[English version]

(Προσειλημμενῖται). Bewohner der Landschaft Proseilemmene in der Grenzzone zw. Lykaonia und Galatia, urspr. Teil der Phrygia Megale, zw. Karaca Dağ, Paşa Dağı und Tuz Gölü (Tatta Limne); 25/4 v. Chr. als regio attributa (“angegliedertes Gebiet”) dem Stadtgebiet von Ankyra zugeordnet, in antoninischer Zeit (E. 2./Anf. 3. Jh. n. Chr.) als die Stadtgemeinde Kinna organisiert (Ptol. 5,4,10; [1. 56 f., 59 f.], unrichtig [2. 55, 148]).

Bibliography

1 K. Strobel, Galatien und seine Grenzregionen, in: E. Schwertheim (Hrsg.), Forsch. …

Cite this page
Strobel, Karl (Klagenfurt), “Proseilemmenitai”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 26 November 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1010810>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲