Der Neue Pauly

Get access

Rabbulā, Rabulas
(225 words)

[English version]

Bischof von Edessa [2] (412-435 oder 436 n. Chr.). Einzelheiten zu seinem Leben sind aus einem syrischen Panegyrikos sowie sonstigen, vereinzelt in den Quellen (z. B. der Edessenischen Chronik) anzutreffenden Notizen bekannt. Als Kind begüterter Eltern in Qinnasrīn (Chalkis) geb., wurde R. griech. erzogen und kam zum Christentum durch die Bischöfe Eusebios von Qinnasrīn und Akakios [3] von Beroia (Aleppo). Durch den Einfluß des letzteren wurde er im J. 412 zum Bischof von Edessa gewählt. In seinen Kanónes (“Richtlinien”; syr. erh.) suchte er das Leben von…

Cite this page
Brock, Sebastian P. (Oxford), “Rabbulā, Rabulas”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 19 September 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1018050>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲